Berufsbezogene Sprachförderung

ESF-BAMF-Programm

 

Berufsbezogene Sprachförderung ist ein Kursangebot für alle Personen mit Migrationshintergrund, die Arbeit suchen oder in ihrem Beruf weiterkommen wollen.

 

Ein Kurs hat maximal 730 Unterrichtsstunden und dauert als Vollzeitkurs sechs Monate, als Teilzeitkurs bis zu 12 Monate.

 

Die Kurse bestehen in der Regel aus:

• Berufsbezogenem Sprachunterricht
• Qualifizierung mit drei Teilen:

  1. Theoretischer Unterricht
  2. Praktikum
  3. Betriebsbesichtigungen

 

Termine: Auf Anfrage

 

Kursorte: Soest, Warstein, Werl, Lippstadt

 

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine vorangegangene Förderung in einem Integrationskurs.

 

Die Kurse werden vom Europäischen Sozialfonds gefördert und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) organisiert.

 

  

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

Foto von Sabine Kühne

Sabine Kühne

Sprache und Integration

Telefon: 02922 8822450
Fax: 02922 8822456
E-Mail: