Europastadt Görlitz und Zgorzelec

Grenzstadt Görlitz Görlitz © HerKle / Pixabay Besuchen Sie mit uns vom 09. – 14.06.2020 die deutsch-slawische Region Lausitz-Schlesien.

Wie nur wenige Städte in Europa stehen Görlitz und Zgorzelec für europäische Geschichte. Mit dem Ende des 2. Weltkriegs 1945 trennten geschlossene Grenzen die beiden an der Neiße gelegenen Städte. Erst mit der politischen Wende und der Öffnung der damaligen DDR 1989 gelang eine gemeinsame Annäherung. Die Stadt Görlitz, mit dem auf polnischer Seite gelegenen Stadtteil Zgorzelec zeigt, wie Europa Menschen verschiedener Nationen verbindet.

Schloss in Bad Muskau Bad Muskau, Schloss © Wheattree / Pixabay Dr. Stefan Woltersdorff, Literaturwissenschaftler und preisgekrönter Buchautor, hat in den vergangenen Jahren bereits mehrere Studienreisen des Kolping-Bildungswerkes Paderborn nach Frankreich begleitet und den Teilnehmenden die deutsch-französische Geschichte und Literatur näher gebracht. Mit dieser Reise beginnt eine neue Reihe zur europäischen Geschichte und der gemeinsamen Literatur in die östliche Region. Neben der Stadt Görlitz und Zgorzelec stehen Besuche der niederschlesischen Kleinstadt Bolesławiec (Bunzlau), Bautzen (Budyšin) in der Oberlausitz sowie Bad Muskau (Mužakow) und Kamenz (Kamjenc) an. Ein Ausflug ins Riesengebirge an die tschechische Grenzregion mit einem Besuch in Jelenia Góra (Hirschberg) und Jagniątków runden die Studienreise ab.


Nähere Informationen:

Beate Hinz akademie 60+ Beate Hinz © Hinz privat Kolping-Bildungswerk Paderborn
Beate Hinz
Telefon 02921 3623-20
E-Mail