Kursstart Rehabilitationspägagogische Zusatzqualifikation für Ausbilderinnen und Ausbilder

Foto: Viacheslav Iakobchuk–Fotolia.com

Noch Plätze frei!

Das Kolping-Bildungswerk bietet wieder einen Kurs Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation für Ausbilderinnen und Ausbilder (ReZA) an! Start: 30. Oktober 2020.

 

In der Ausbildung von Menschen mit Behinderungen werden an die Ausbilder besondere Anforderungen gestellt. Die Rahmenregelung für Ausbildungsregelungen für behinderte Menschen gemäß § 66 BBiG / § 42m HwO fordert von den Ausbilder/Innen eine besondere Eignung. Es müssen behindertenspezifische Qualifikationen nachgewiesen werden.

Hier die Infobroschüre:
ReZA_2020.pdf (706,7 KB)

Diese Zusatzqualifikation deckt folgende geforderte Kompetenzfelder ab:

Reflexion der betrieblichen Ausbildungspraxis:

Stärken – Schwächen – Analyse, Erprobung unterschiedlicher Unterweisungssequenzen, Methodenanalyse und Reflexion, Störfelder

Psychologie:

Entwicklungspsychologie, Kommunikationspsychologie, Persönlichkeitstheorien, motorische Entwicklung, Lernen und Konditionierung, Motivation und Bedürfnisse

Pädagogik, Didaktik:

Selbstverständnis klären, vertrauensvoller Umgang, Lernförderndes Klima, Implementierung von Feedback-Regeln, Zielausrichtung/Ablaufstrukturierung, Lenken durch Fragen und Impulse

Recht:

Auswahl wichtiger Rechtsvorschriften, rechtliche Betrachtung konkreter Fallbeispiele aus der täglichen Praxis

Rehabilitationskunde:

Erscheinungsbild und Klassifikation einer Behinderung, Grundanliegen der Leistungsstruktur der Rehabilitation, Leistungsträger und Institutionen, Rechtsvorschriften in der Rehabilitation, aktuelle Entwicklungen

Medizin:

Behinderung im Spiegel von Krankheit, Behandlungsformen, Erste Hilfe, Lebensrettende Maßnahmen, Umgang mit psychischen Störungen in der täglichen Praxis

Arbeitskunde/Arbeitspädagogik:

Theorien des Arbeitens und Lernens, Methodologie der Unterweisung, Erfahrungslernen am Arbeitsplatz, Arbeitsstrukturierungsmaßnahmen, Förderplan, Handlungsregulation 

Interdisziplinäre Projektarbeit:

Entwicklung von Ausbildungsprojekten, Theorien der Projektarbeit, Prozessschritte in der Projektarbeit, Teambildung, Zielsetzung, Controlling, Evaluation, Best Practice-Beispiele



Zielgruppe:
Alle an der Ausbildung von Menschen mit Behinderung Beteiligte, insbesondere Ausbilderinnen und Ausbilder.

Referenten:
Fachreferent/Innen mit entsprechenden Erfahrungen in der Rehabilitation aus den jeweiligen Kompetenzbereichen.

Termin:
Beginn: 30. Oktober 2020
Ende: Frühjahr 2022 

Kurszeiten:
Freitag und Samstag
1 - 2 mal im Monat

Dauer:
170 Präsenzstunden
150 Stunden Selbststudium

Kursabschluss:
Die Zusatzqualifikation schließt mit einer schriftlichen Hausarbeit (Projektarbeit) und mündlichen Prüfung ab.

Zertifikat: 
Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation (ReZA)

Weiterbildungsgebühr:
2.180,00 €
abzüglich Förderungen
(ohne Übernachtung/ Verpflegung)

Kursort:
Hotel Aspethera, Am Busdorf 7, 33098 Paderborn


Anmeldung/Informationen:

Kolping-Akademie NRW Reinhard Taubert Kolping Akademie Paderborn Reinhard Taubert Foto: Taubert privat
Reinhard Taubert
Am Busdorf 7
33098 Paderborn
Telefon: 0160 90204681
E-Mail: