Studieren mit Kolping: Vorteile für Mitarbeitende und Mitglieder

 

Die neu gegründete Digitale Präsenzhochschule für Gesundheit und Soziales ist seit einigen Wochen online – Angehende Studierende können sich für das Wintersemester einschreiben. Dabei gibt es Vorteile für Mitarbeitende der Kolping-Bildungsunternehmen und Mitglieder des Kolpingwerkes: Genannte Personengruppen erhalten 10% Rabatt auf die Studiengebühren.

Rektorin Dr. Edith Hansmeier ermutigt alle Studieninteressierte Kontakt zur Hochschule aufzunehmen und Beratungsgespräche in Anspruch zu nehmen: „Sich für ein Studium zu entscheiden, in welcher Lebensphase auch immer, ist mit vielen individuellen Fragen, Faktoren und Überlegungen verbunden. Darum ist eine gute Beratung im Vorfeld wichtig. Unsere Studienberaterinnen und Studiengangsleitungen nehmen sich Zeit für Sie, nehmen Sie das in Anspruch“, so Hansmeier. Einen ersten Überblick zu Gebührenmodellen, Inhalten, Personen und Lehrkonzepten bietet zudem die Internetpräsenz der neuen Hochschule unter www.kolping-hochschule.de

Angeboten werden vier Bachelor-Studiengänge: Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik, Gesundheitspsychologie sowie Gerontologie, Gesundheit & Care. „Mit den Studiengängen schließen wir eine letzte Lücke in unserer Angebotskette und ergänzen die vielen vorhandenen klassischen Bildungsangebote endlich um die immer wichtiger werdende akademische Bildung“, sagt Kolping-Bildungswerk Paderborn-Geschäftsführer Wolfgang Gelhard, der auch Geschäftsführer der Hochschulträgergesellschaft ist.

Angeboten werden die Studiengänge in digitaler Präsenz. Das bedeutet, dass die Studierenden wöchentlich in virtuellen Hörsälen zusammenkommen. Zusätzlich finden alle sechs Wochen Präsenz-Veranstaltungen in Köln statt. „Das Konzept ermöglicht es, ortsunabhängig zu studieren und das Studium mit persönlichen Lebenslagen zu vereinbaren“, erklärt die Gründungskanzlerin Judith Topp. Ein Studium parallel zum Beruf, einer anderen Ausbildung oder etwa der Pflege von Angehörigen sei so problemlos möglich, so Topp weiter.