Kolpings neues Erkennungszeichen

Im Kolpingwerk Deutschland gab es bisher eine große Vielfalt im öffentlichen Auftreten. Aus diesem Grund hat die Bundesversammlung im November 2018 ein einheitliches Corporate Design beschlossen. Zukünftig gibt es für alle verbandlichen Strukturen und Einrichtungen eine gemeinsame Wort-Bild-Marke, die für alle Bereiche verbindlich anzuwenden ist. Im Rahmen der Veranstaltung werden wir die Neuerungen besprechen und auf vorhandene Geschäftsunterlagen übertragen.

Ausbildung für ehrenamtliche geistliche Leiter*innen

Seit einigen Jahren gibt es im Kolpingwerk in Ergänzung zum Amt des Präses ehrenamtliche geistliche Leiterinnen und Leiter. Zur Befähigung für diesen Dienst startet ein neuer Ausbildungskurs. Voraussetzung für die Übernahme des Wahlamtes ist der Besuch von 6 Fortbildungsmodulen. In den Modulen werden theologische Inhalte und praktische Hilfen vermittelt.

Nicht allein, sondern gemeinsam

Den Übergang gestalten vom Vorsitzenden- zum Leitungsmodell Viele Vereine und Verbände schaffen inzwischen in ihren Satzungen die Möglichkeit, ein Leitungsteam einzurichten statt Vorsitzende zu wählen, so auch das Kolpingwerk. Denn im Ehrenamt ist die Zeit knapp geworden. Da müssen Aufgaben sinnvoll verteilt und eigenverantwortlich erledigt werden. Das Seminar richtet den Blick auf verantwortliches Führen mit der notwendigen Aufgabenverteilung, wenn ein Verein vom Vorsitzenden- zum Leitungsmodell wechselt.

Hilfe, die sind jung und dynamisch!

Vereine sind auch für junge Erwachsene da und verlieren diese dennoch häufig aus den Augen. Ohne weiteres wird sich diese Zielgruppe aber keinem Verein oder Verband anschließen. In dieser Veranstaltung beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir auf junge Menschen zugehen und sie für ein Engagement begeistern können.

Pressetexte schreiben, die ankommen und wirken

Pressearbeit lohnt sich. Vorausgesetzt, sie ist gut gemacht. Wenn Sie Ihre Themen über die Zeitung an die Öffentlichkeit bringen möchten, sollten Sie einige handwerkliche Grundregeln des Journalismus kennen. Dann können Sie Texte und Fotos so gestalten, dass die Zeitungsredaktionen sie gern veröffentlichen – und über Ihr Thema wird gesprochen. Die Veranstaltung vermittelt neben handwerklichen Grundlagen der Pressearbeit auch einige Kenntnisse über die strategische Planung von Themen und Kampagnen sowie Tipps und Tricks für gute Pressefotos.

Gewappnet für den Stammtisch

Sozialverbände stehen für Menschen und Werte ein. Soziales Engagement zeigt sich auch in Worten. Stammtischparolen müssen hinterfragt und auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüft werden. Wie sozial reden wir und wie sozial entgegnen wir? Der Workshop bietet die Gelegenheit in Stammtischatmosphäre den Umgang mit Parolen zu erproben.

1 2