Kolpings neues Erkennungszeichen

Im Kolpingwerk Deutschland gab es bisher eine große Vielfalt im öffentlichen Auftreten. Aus diesem Grund hat die Bundesversammlung im November 2018 ein einheitliches Corporate Design beschlossen. Zukünftig gibt es für alle verbandlichen Strukturen und Einrichtungen eine gemeinsame Wort-Bild-Marke, die für alle Bereiche verbindlich anzuwenden ist. Im Rahmen der Veranstaltung werden wir die Neuerungen besprechen und auf vorhandene Geschäftsunterlagen übertragen.

Weiterbildung dokumentieren

Nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen anerkannte Träger der Weiterbildung müssen ihre Bildungsveranstaltungen dokumentieren. Das Seminar bespricht den Umgang mit Formularen und Daten. An verschiedenen Fällen wird die Dokumentation erläutert.

Schreib- und Ideenwerkstatt

Impulse setzen in einem Verein oder Verband, in Vorstandssitzungen oder Mitgliederversammlungen will gelernt sein. Das Seminar gibt Anleitungen für das Schreiben und Formulieren von Texten und Impulsen für die Lebensgestaltung. Dabei ist es von Bedeutung, inhaltlich gute Ideen zu haben. Gemeinsam wird überlegt, wo Ideen zu finden sind und wie sie für die Arbeit im Verein umgesetzt werden können. Die Teilnehmenden lernen am Beispiel religiöser und anderer Texte für die Formulierungen eine eigene Sprache zu finden und begreifen die Bedeutung eines profunden Wissens. Wer anderen Ideen und Impulse für das Leben mitgeben möchte, muss diese Ideen gut durchdacht und recherchiert haben.

Bilder machen wie ein Fotograf

Dass nicht die Kamera, sondern der Fotograf/die Fotografin das gute Bild macht, gilt auch für die Öffentlichkeitsarbeit im Ehrenamt. In diesem Workshop wird es um das gehen, was ein gutes Foto ausmacht. Sie lernen, worauf sie schon beim Fotografieren achten können und was sie unter Umständen nachbearbeiten können. Besonders Redaktionen freuen sich über Bilder, die sie nicht mehr bearbeiten müssen und ihren Qualitätsansprüchen genügen.

Hilfe, die sind jung und dynamisch!

Vereine sind auch für junge Erwachsene da und verlieren diese dennoch häufig aus den Augen. Ohne weiteres wird sich diese Zielgruppe aber keinem Verein oder Verband anschließen. In dieser Veranstaltung beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir auf junge Menschen zugehen und sie für ein Engagement begeistern können.

Was kommt an?

Das Profil eines Verbandes oder Vereins spiegelt sich in seinem Programm. Und umgekehrt: über sein Programm kann der Verband oder Verein sein Profil schärfen. Wie lässt sich das in die Tat umsetzen? Im Seminar diskutieren die Teilnehmenden ihre Erfahrungen und lernen Methoden für die Umsetzung von Profil in Programm kennen.

1 2 3