Von der Sehnsucht nach einem Neuen Normal

Fünf Tage Seminar: Auswirkungen von Corona. Nicht schon wieder, werden Sie denken?! Da haben Sie recht - nicht schon wieder in die Vergangenheit schauen, nicht ständig Inzidenzwerte verfolgen und darauf warten, dass - ja worauf eigentlich warten? Alles wie früher einmal? Das gab es noch nie in der Geschichte der Menschheit. Wozu also zurückschauen, besser nach vorne...

Sprachliche Unterstützung im medizinischen Beruf

Wer aus dem Ausland kommt und in einem medizinischen Beruf sprachliche Unterstützung braucht, ist beim Kolping- Bildungswerk Paderborn gut aufgehoben, meint Frau Malikije Shabani, gelernte Hebamme aus Mazedonien. Frau Shabani lebt seit einem Jahr in Deutschland und genauso lange arbeitet sie als Hebamme im Klinikum Stadt Soest.

Welt im Wandel

Es ist eine Zeit in der wirklich Wichtiges getan werden muss. Nicht morgen oder nächste Woche - jetzt! Nicht von irgendjemandem - von uns. Corona zeigt es uns aktuell, die klimatischen Veränderungen zeigen es uns schon länger. Ein Wochenseminar für Frauen beschäftigte sich mit den Veränderungen: mit der je persönlichen Haltung zu Veränderungen, mit Nachhaltigkeit, Klimagerechtigkeit, Zukunftsvisionen und Handlungsoptionen...

Auf den Spuren des Franz von Assisi

Die Kolpingsfamilie Iserlohn-Sümmern und die Gesellschaftspolitische Akademie des Kolping-Bildungswerkes hatten vom 13. bis 15. März 2020 nach Paderborn eingeladen, um über einen der großen Heiligen der Kirche mehr zu erfahren: Franz von Assisi.

Die Freude bleibt...

Wer an Rosenmontag arbeitet, holt den Karneval einfach zu sich ins Büro! Ein kurzer Arbeitstag mit roten Nasen... Damit feiern wir nicht nur Karneval, sondern unterstützen gleichzeitig als „Nasenbotschafter“ die tolle Arbeit der Stiftung HUMOR HILFT HEILEN von Dr. Eckhart von Hirschhausen.

Mit Erasmus+ nach Slowenien

Fachlicher Austausch und große Gastfreundschaft: Acht Bildungseinrichtungen an sieben Tagen – dieses straffe Programm absolvierten die 13 Kita-Leitungen und MultiplikatorInnen auf ihrer Erasmus+-Bildungsreise in die Stadt Ljutomer in der slowenischen Steiermark. Ziel war es, die Arbeitsweise der dortigen Kindertagesstätten und die Ausbildung von ErzieherInnen in Slowenien kennenzulernen. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf den Bereichen Inklusion und Diversity Management.

1 2